Erhöhung der PJ-Vergütung

Erhöhung der PJ-Vergütung

Da das Thema PJ-Vergütung immer wieder ein heiß diskutiertes Thema der Studierenden ist, haben sowohl wir als auch das Dekanat sich eingehender mit dem Thema beschäftigt und wir haben freudige Nachrichten für euch:

Der Vertrag ist unterschrieben. Die „Aufwandsentschädigung“ wird voraussichtlich ab Oktober 2017 von 100€/Monat auf 250€/Monat hochgesetzt! 
Zusätzlich ist geplant zwei Medizindidaktiker an die Universitätsklinik zu holen, um die Lehre im PJ aufzuwerten.

Nun aber frisch zurück an die Bücher! Wir wünschen allen bei den letzten Klausuren und im 100-Tage-Lernplan viel Erfolg.

Euer Fachschaftsrat.