Freiwillige für medizinischen Hilfseinsatz in Flüchlingsunterkunft ab 14. September gesucht

Freiwillige für medizinischen Hilfseinsatz in Flüchlingsunterkunft ab 14. September gesucht

Viele von euch haben vielleicht die Email vom Dekan Prof. Reisinger in ihrem Unipostfach vom 08. September gelesen. Eine kurze Zusammenfassung für alle Anderen:

Auch in MV sind in den letzten Tagen und Wochen zahlreiche Asylsuchende angekommen. Im Bereich der medizinischen Versorgung organisiert die Universitätsmedizin Rostock ab Montag, 14. September einen mehrwöchigen Hilfseinsatz in den Erstaufnahmeeinrichtungen.  Neben ÄrztInnen werden auch MedizinstudentInnen aus Vorklinik und Klinik gesucht, um gemeinsam in Teams Hilfe zu leisten.

  • Zielgruppe Medizinstudierende der UMR
  • Ort Erstaufnahmestationen in MV (genaue Einteilung wird noch bekannt gegeben)
  • Zeitraum 14.09 bis 09.10.2015 / Wochentags / Mindestzeitraum 14 Tage (Für Famulatur 15 Tage)

Interessenten melden sich bitte mit folgenden Infos:

  • Name
  • Telefonummer
  • Email
  • Semester
  • med. Vorbildung (z.B. vorhandene Berufsausbildung)
  • Möglicher Zeitraum
  • eigener PKW ja/nein

Kontakt – und Anmeldestelle im Dekanat

Email: dekanat(ät)med.uni-rostock.de / Tel. 0381-494-5001

Einsatzbesprechung & Impfungen (Update 11.09 16:11)

Infos aus Dekanats-Email an registrierte Helfer:

  • Besprechung  am Sonntag 13. September . 18:00 Uhr im Dekanat
    • Ernst-Heydemann-Str. 8,18057 Rostock
  • Impfausweis mitbringen
  • für Mitarbeiterausweis (falls nicht vorhanden): Passbild digital oder ausgedruckt mit Namen, Vornamen, Matrikel-Nr versehen mitbringen

Checkliste zum Einsatz bitte mitbringen ( Stand 10.09 12:33)

  • Update: Namensschild
  • Personalausweis
  • Versicherungskarte
  • Impfausweis
  • Stethoskop und weitere Untersuchungsmittel falls vorhanden.
  • Kittel falls vorhanden

FAQ

<strong>Muss ich alleine arbeiten? </strong>

Nein, es wird im Team mit einer Ärztin oder einem Arzt gearbeitet

<strong>Wer ist Kosten- und Versicherungsträger für den Einsatz und Impfungen?</strong>

Kosten für Impfungen werden von der Universitätsmedizin bezahlt, ihr seid wie ein regulärer Famulant in der Uni versichert

<strong>Kann der Einsatz als Famulatur geltend gemacht werden. Update 10.09 12:28</strong>

Ja, gemäß der gesetzlichen Rahmenbedingungen ( min. 15 Kalendertage in Folge etc. ) zum Merkblatt Famulatur

<strong>Wird Arbeitskleidung gestellt?</strong>

An offizieller Arbeitskleidung wird noch gearbeitet, bitte lange Kleidung und falls vorhanden Kittel mitbringen.

<strong>Ich hab in dieser Zeit eine oder mehrere Klausuren – und nun? Update 10.09 12:28</strong>

Im Gespräch mit Prof. Reisinger wurde zugesichert, dass verpasste Klausuren in Absprache mit den Lehrkoordinatoren 4-6 Wochen später nachgholt werden können. Vorraussetzung ist, dass der Einsatz über min. 2 Wochen geht und sich mit dem entsprechenden Klausurtermin überschneidet.

<strong>Gibt es vor Ort eine Unterkunft?</strong>

Das Dekanat arbeitet derzeit darann, vor Ort Unterkünfte zu organisieren.

<strong>Ich habe während des Einsatzes einen Termin in Rostock, den ich wahrnehmen muss</strong>

Es stehen nur begrenzte Möglichkeiten für den Transport zur Verfügung, bitte mit den Einsatzleitern und Kommillitonen absprechen, ob z.B. eine Mitfahrgelegenheit organisiert werden kann.

<strong>Verpflegung</strong>

Es wird die Verpflegung für die Helfenden organisiert

<strong>Vorlage-Frage</strong>

Vorlage-Antwort